Könnten beschreiben was an jenem Ort

Ich muss in dreieinhalb Stunden aufstehen, wenn ich alles schaffen will was ich mir für den Vormittag vorgenommen habe.

Stattdessen surfe ich mal wieder in jenen bestimmten Ecken des Internets, in denen unsere Beziehung Spuren hinterlassen hat.

Du hast die Antwort im (nicht mehr) pinken Netzwerk zumindest hinausgezögert, wenn nicht sogar ganz aufgegeben.

Auf der Fanfiction-Seite warst du gestern morgen das letzte Mal eingeloggt. Warum veröffentlichst du da eigentlich keine Geschichten mehr? Die letzte ist von Ende 2011.

Zum wiederholten Mal frage ich mich, was du eigentlich mit deinem Sammelbuch gemacht hast, an dem wir so oft gemeinsam gearbeitet haben. Ich glaube ich wäre echt traurig wenn du es nicht mehr hättest, nach allem was du hineingesteckt hast.

Und natürlich, was du darüber denkst, dass ich immer noch ein Buch mit Photos aus allen Phasen deines Lebens habe. Ich passe darauf auf, versprochen. Du kannst es jederzeit wieder haben. Du musst nur fragen. Mich nur darauf ansprechen.

Was ist mit den ganzen blöden Stofftieren? Was ist mit meiner Trainingshose? Was mit dem Deo, das außer mir niemand benutzt hat?

Quält es dich manchmal auch so sehr? Oder bist du viel zu beschäftigt mit dem Abitur?

Würde B. mich erkennen, wenn sie mich sehen würde? Was würde sie denken? Was geht überhaupt in einem Hundhirn so vor sich?

Was denken B. und M. und deine Eltern von mir, die doch immer so eine hohe Meinung von mir hatten?

Isst du immer noch manchmal den Nachtisch zuerst?

Wer wird die nächste Staffel „Sherlock“ mit dir schauen?

Habe ich mittlerweile das letzte Hundehaar gefunden?

Machst du immer noch zumindest etwas Physiotherapie, oder hast du sie der Schule geopfert?

Bist du glücklich?

 

 

Das geht mir jetzt alles zu schnell. Ich will mich doch gerade gar nicht verknallen.

Aber vielleicht wird es ja crazy, wer weiß.

 

 

(Warum brauche ich für so einen Mist 25 Minuten?)

http://www.youtube.com/watch?v=UTBqJMpzMck

One comment

Kommentar verfassen