Monster High

L. heißt sie, die Nummer konnte man gut lesen. Mehr aus einer Laune heraus habe ich sie Samstags um die Mittagszeit angeschrieben.

Spontanes Entzücken ob der spontanen und richtigen Antwort auf die Frage in meinem Whatsapp-Status.

Abends dann fertig gemacht und in die Stadtmitte gegangen, Lautprecher vom Elektronik-Großmarkt holen und ihrer Einladung folgen, doch auf einen Kaffee bei ihr auf Arbeit vorbei zu kommen, sie arbeitet in der Filiale eines großen Kaffeerösters.

Die Uniform stand ihr nicht, wohl aber das Outfit nach Ladenschluss und das 0.5 und die selbstgedrehten Kippen auf dem Grünstreifen.

„Magst du Graffiti?“

Und hübsch ist sie obendrein.

 

 

Sonntag Abend bei V. gewesen. Nicht getraut zu küssen. Gab aber auch keine gute Gelegenheit. Morgen will sie mich nach der Arbeit auf dem Campus sehen, mal schauen.

Ich scheine es ihr wirklich angetan zu haben.

Ich meine, sie hat sich bei mir ENTSCHULDIGT, Alter.

 

 

Heißt das jetzt, ich habe dich aufgegeben?

http://www.youtube.com/watch?v=nlPOGBoQKA8

Anziehsachen

Ich fahre mit A. ein paar Stationen in der Straßenbahn.

Bevor wir auststeigen wollen fahre ich zur Türe.  Neben mir steht ein hübsches Mädchen auf, ich registriere sie aus dem Augenwinkel.

Als die Tür aufgeht steckt das Mädchen mir einen Zettel in die Hand, „Bevor du weg bist nimm noch das!“. Ich sage brav „Dankeschön!“, sie „Bitteschön!“.

Es ist ein gefalteter Kassenbon, aber ich kann sehen, dass sie mir auf der Innenseite eine Handynummer aufgeschrieben hat.

Ich strecke ihr die Zunge heraus, sie zurück, dann ist die Bahn weg.

 

So müsste es immer laufen :P

https://www.youtube.com/watch?v=KMwiDCOl7iA

Ich könnte vieles besser vergessen, wenn ich nicht immer noch so schreckhaft auf die meisten Berührungen reagieren würde.

http://www.youtube.com/watch?v=mZ1eCN6S6Ss