4. Tag

Bisschen früher losgekommen als sonst so, zum Ausgleich einen doppelten Espresso in einem Café in der Speicherstadt getrunken, es schien tatsächlich die Sonne, ein Novum für den Morgen. Beschlossen, dass ich jetzt gut drauf bin und folglich Mr. Schnabel in mein Ohr gesteckt.

Dann ging es ins Mini-Wunder-Land, richtig toll (und nebenbei bemerkt viel Rolli-freundlicher als S, gesagt hatte :P ).

Für kurz vor Fünf war dann endlich, endlich, endlich das Treffen mit V. angesetzt. Ich hatte so ein Herzklopfen, krass. Ist aber sehr schön geworden und hat echt Spaß gemacht. Noch ein Stück mit ihr U-Bahn gefahren da selbe Richtung, irgendwie war die Umarmung zum Abschied ewig, wir wollten uns nicht gehen lassen.

Dann wieder zur Ferienwohnung. Und eine Stunde später hat es sowas wie geknallt, und alle waren schlechter Laune, und ich habe H. enttäuscht, und FUCK. Trotzdem noch essen gegangen, war okay.

Drei Gedanken zum Abschluss:

  • Am letzten Abend meines Lebens werde ich mein Konto auflösen, eine Stange Kippen kaufen und mich mit dem restlichen Geld in eine Kneipe vor die Automaten setzen.
  • Wer die Vermessungspunkte versetzt, verändert die Planwelt, oder?
  • Ich will nicht älter werden. Und wenn doch, will ich der Grund sein, warum diese Generation ihrer Jugend nachtrauert.

5 comments

  1. Na ja, es gibt spezielle Tage, an denen es nicht ganz so voll ist, sodass man als rollender Mensch noch gut durchkommt, aber ansonsten…

    Ich meinte ja nicht die baulichen Voraussetzungen, sondern eher, dass es kaum möglich war, vorwärts zu kommen, weil es so extrem voll war.^^

  2. Ich hab mir beholfen, indem ich zu größeren Teilen auf dieser Schiene für die kleinen Kinder am Geländer langgelaufen bin und der Rolli wo anders (nach Möglichkeit nicht im Weg) stand…

  3. hey, d. :)
    Danke für dein liebes kommentar. :)
    ich hab kein icq mehr, aber mich hat es schon gefreut,
    das du das überhaupt gelesen hast.
    hast du facebook oder sowas?

    xx mysimplelife

  4. WOOOAAAR GEIL! im miniaturwunderland warste? da will ich auch hin. schon seit jaaahren. aber immer wenn ich in hamburg war hatte ich, dank frauen im schlepptau, immer nur zeit im mir 5 verschiedenen H&M niederlassungen anzusehen. über die kneipen am abend will ich mich mal nicht beschweren. :-9

Schreibe eine Antwort zu infraredglasses Antwort abbrechen